Besser Informiert Entscheiden

Besser informiert entscheiden – wer will das nicht.

Wir Menschen sind in unseren Entscheidungsprozessen einzigartig, intelligent und kreativ. Wir sind in der Lage zu fühlen und zu empfinden – dies (unter anderem) zeichnet uns aus und hebt uns ab von Maschinen und Computern, die strikt rational, nur nach vorgegebenen Regel entscheiden können. Und dies manchmal schneller als jeder Mensch. Und doch predigen uns die heutigen Führungstheorien tagaus tagein über die Notwendigkeit rationaler Entscheidungsprozesse. Wie auffallend anders ist da doch Dietrich Mateschitz, der während der Gespräche mit Geldgebern im Rahmen des Expansionskurses gesagt haben soll: „Ich werde mir die Irrationalität meiner Entscheidungen nicht nehmen lassen“. Redbull erzielt 1987 gegründet inzwischen weit über 3 Mrd. Euro Umsatz und hat über 5000 MA.
Wenn wir von einer menschlichen Welt sprechen, bedeutet dies für uns, bei anstehenden Entscheidungen Gefühle und Fakten zu verbinden, um dann besser informiert entscheiden zu können.
Wenn wir den Slogan „Besser Informiert Entscheiden“ genauer betrachten, verbergen sich darin essentielle Gedanken:

Besser

Was heißt den „Besser“?
Getreu dem olympischen Gedanken: Schneller! Höher! Weiter! Mehr?
Besser ist natürlich eine Frage von individuellen Zielen, von Alternativen und Prioritäten.
Haben Sie vor einigen Jahren in Aktien eines Telekommunikationsproviders 2000 Euro investiert, dann bleiben Ihnen heute noch etwa 400 Euro. Sie hätten aber auch jede Woche einen Kasten Bier kaufen können. Das verbleibende Pfand entspricht etwa dem Restwert ihres Aktiendepots. Frage ist Was war besser?
Die Rückschau ist hier doch immer einfach. Die sogenannten Aktienexperten, die jeden Abend in den Nachrichten auftreten, können im Nachhinein jede Kursentwicklung erklären. Nur im Vorhinein liegen auch Sie nur zu 40 % richtig – wie eine Referenzgruppe ohne solches Know-how.
Entscheiden wir nicht alle wesentlichen Entscheidungen in unserem „privaten Leben“ mit viel Bauchgefühl?

Welchen Berufseinstieg wählen wir heute?
Wer entscheidet die Frage nach der für eine Hochzeit richtigen Partnerin anhand nüchterner pro und contra-Listen?
Wie bestimmt der Ball – Sportler wo der in der Luft fliegende Ball aufkommen wird? Durch Lösung von Differentialgleichungen ?

Aber machen wir uns doch nichts vor. Auch der Computer schummelt. Wie sonst wäre es möglich, das der Supercomputer Deep Blue von IBM, der 200 Mio. Züge in einer Sekunde berechnen kann, in endlicher Zeit zu einer Zugempfehlung kommen kann. Sollte er 20 Züge im Voraus berechnen benötigt er etwa 3,5 mal 10 hoch 30 Rechenschritte. Er würde eigentlich mehrere Millionen Jahre brauchen, würde er nicht Faustformeln und Heuristiken verwenden.
Informiert

Was sind für Sie heute Informationen?

Etwas neues Neues, Unbekanntes muss es schon sein
Informationen setzen auf vorhandenem Wissen auf. Was für den einen eine Information ist, ist für den Kollegen vielleicht schon keine mehr. Der wusste es schon.

Sie merken Information ist etwas schwer Greifbares. Und wir haben noch gar nicht die semantische, syntaktische oder die logische Bedeutung gesprochen.
Kleines Beispiel: Die Abweichung von Plan zu Ist-Umsatz beträgt nur knapp 3 Prozent. In Brüssel würden da schon die Alarmsirenen ertönen. Und bei Ihnen?
Oder betrachten sie beispielsweise die beiden Sätze:

Petra und Paul heirateten und Petra wurde schwanger.
Petra wurde schwanger und Petra und Paul heirateten.

Das von uns logisch verwendet UND kann unterschiedliche Bedeutungen haben: zeitlich und ursächlich. Wie verwenden Sie es? Und Ihr Informationssystem?
Entscheiden

Ich will es hier ein bisschen abkürzen und Ihnen nur das Gefangenen-Dilemma in Erinnerung rufen:
„Zwei Gefangene werden verdächtigt, gemeinsam eine Straftat begangen zu haben. Die Höchststrafe für das Verbrechen beträgt fünf Jahre. Wenn die Gefangenen sich entscheiden zu schweigen, reichen Indizienbeweise nur dafür aus, um beide für zwei Jahre einzusperren. Gestehen sie jedoch die Tat, erwartet beide eine Gefängnisstrafe von vier Jahren.“ Wie würden Sie sich entscheiden?
Besser Informiert Entscheiden

Der Slogan ist vielschichtig und spannend. Deswegen wollen wir aus dem Themenspektrum sehr vielfältige und unterschiedliche Themen für Sie zusammenstellen. Alle haben eines gemeinsam: Entscheidungen sollten nicht nur auf Basis von Bauchgefühl fußen. Aber nur Faktenbasiert geht es auch nicht.
Nur wenn beides zusammenkommt und die Fakten und das Bauchgefühl in die gleiche Richtung zeigen, können Sie Besser Informiert Entscheiden.

Schreibe einen Kommentar